Home   News   Formel 1   Team   Season   Ferrari   Porsche GT3 RS   Formel 1 Videos   Gallery   Links   Hotels  

News



02.10.17: F1 Grand Prix Liuzhou / China 2017

 
Ravenol Team Germany Motorsport – Blaze Performance erreichte gute Ergebnisse im 2. Rennevent von China. Nach Problemen im Training, sowie im Qualifiying und der daraus resultierenden schlechten Startpositionen, kam trotz allem Bartek Marszalek im Rennen auf den 8. Platz und Francesco Cantando auf den 10. Platz. Somit war das Team mit der Gesamtleistung und dem Resultat von Liuzhou zufrieden. Nun blickt man zuversichtlich auf die Rennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten im Dezember 2017.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
23.09. – 01.10.17: INTERBOOT 2017 – F1 Ravenol Team Germany Motorsport
 
Das F1 Team Germany Motorsport präsentiert auf der Interboot in Friedrichshafen 2017 ein F1 Rennboot, sowie Produkte und Werbung von seinen Businesspartnern im Messehafen, vom 23.09. bis zum 01.10.2017.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

13.08.17: F1 Grand Prix Harbin / China 2017


 

Team Germany Motorsport - Blaze Performance

Beim Start in China mit zwei F1 Rennbooten und einem neuen Ravenol F4  Rennboot.

Ein gutes Ergebnis erzielte Bartek Marszalek, er belegte den 7. Platz im  F1 Grand Prix. Francesco Cantando musste das Rennen aufgrund von Problemen  mit dem Trimmsystem leider frühzeitig beenden.

In der Formel 4 belegte der neue Fahrer Damon Cohen aus Australien  mit dem Ravenol Formel 4 Rennboot Platz 7 in der Gesamtwertung.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


02.07.17: F1 Grand Prix Evian / France 2017

 
Team Germany Motorsport – Blaze Performance präsentierte zum Grand Prix in Evian das neue Formel 1 Rennboot. Francesco Cantando musste wegen einem Motorwechsel nach dem Qualifying vom letzten Startplatz ins Rennen gehen, doch das neue F1 Rennboot zeigte eine sehr gute Performance. Und so gelang auf Anhieb der 10. Platz und die ersten Punkte in der WM Wertung. Mit einer Änderung des Setups blickt das Team nun sehr optimistisch auf den nächsten Grand Prix in China Harbin, am 13. August 2017.
Leider musste der zweite Teamfahrer Bartek Marszalek nach einem technischen Defekt das Rennen frühzeitig beenden.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

 
zurück zum Seitenanfang

18.06.17: Porsche gewinnt Le Mans 2017 – Team Germany Motorsport

 

Team Germany Motorsport zu Gast bei Porsche in Zuffenhausen bei der 24 Stunden Live Übertragung mit Goßevent, anlässlich des Le Mans Rennens 2017.

Team Germany Motorsport präsentierte seinen neuen Ravenol Porsche GT 3 RS und führte Gastfahrten um das Porschewerk in Zuffenhausen durch.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

09.05.17: Performance Event für Sponsorenpartner und Gäste von Team Germany Motorsport auf der Formel 1 Grand Prix – Strecke in Hockenheim.

 
Das Team stellte seinen Gästen Mitfahrgelegenheiten im Ferrari 458 Italia und dem neuen Porsche GT 3 RS 3 zur Verfügung.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

23.04.17: F1 Grand Prix Portimao / Portugal 2017

 
Erfolgreicher Auftakt beim ersten F1 Grand Prix 2017 in Portimao für Blaze Performance – Team Germany Motorsport.
Beide Boote erreichten im Qualifying die Top 10. Durch einen Unfall, mit Überschlag an einer Wendeboje von Francesco Cantando, schaffte man es danach leider nicht mehr rechtszeitig das Boot für das Rennen ohne technischen Problemen für den Grand Prix fertig zu stellen. Jedoch macht der 5. Platz in der Startaufstellung, von Francesco Cantando, das Team zuversichtlich.
Bartek Marszalek starte vom Startplatz 9 und fuhr im Gesamtergebnis auf den 5. Platz. Damit erreicht er die beste Platzierung in seiner F1 Karriere. Nach dem gelungen 6. Startplatz 2016 im GP in Sharjah konnte er seine positiven Leistungen fortsetzen.
Der nächste Grand Prix findet am 01. und 02. Juli in Evian / Frankreich statt.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang



12.02.17: Sportlerehrung ADAC 2017

 
In Fulda fand am 12.02. die Sportlerehrung vom ADAC statt. Auf der Bühne wurde als Highlight das Formel 1 Promotionboot von Team Germany Motorsport präsentiert.
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


21. – 29.01.2017: Team Germany Motorsport – Blaze Performance präsentierte sich und seine Partner auf der BOOT Düsseldorf 2017 in Halle 4 mit einem 200qm großen Promotionstand.

 
Mit 1.800 Ausstellern aus 70 Ländern und 242.000 Besuchern aus ebenfalls 70 Ländern ist die BOOT Düsseldorf die größte Boots- und Yachtmesse der Welt, und zieht somit ein hochkarätiges und internationales Publikum an.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

15./16.12.2016: F1 Grand Prix United Emirates / Sharjah 2016


 
Blaze Performance / Team Germany Motorsport erreichte mit Bartek Marszalek im Qualifiying einen sensationellen 6. Startplatz. Nach dem Start fuhr Bartek auf die 5. Position und verteidigte diese Position die halbe Renndistanz. Jedoch musste er bedingt durch einen Motorschaden leider das Rennen nach 30 Runden vorzeitig beenden. Nach diesem Ergebnis geht es jetzt zuversichtlich in die neue Rennsaison 2017.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

08./09.12.2016: F1 Grand Prix United Emirates / Abu Dhabi 2016


 
Blaze Perfomance / Team Germany Motorsport erreichte beim Formula 1 Grand Prix in Abu Dhabi die Top 10, mit Platz 8 für Bartek Marszalek und Platz 11 für Francesco Cantando.
Gleichzeitig wurde in Abu Dhabi das neue Ravenol Team Germany  Motorsport – Hospitality der Formula 1 präsentiert.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
25.11.16: Essen Motorshow 2016 – Team Germany Motorsport
 
Team Germany Motorsport präsentiert auf der Sondershow "70 Jahre Ferrari" den Ravenol Ferrari 458 Italia.
Die Essen Motorshow ist die größte Automesse, mit 500 Aussteller aus 21 Nationen, für Tuning und Motorsport in Deutschland.
Es werden für die Messezeit über 360.000 Besucher erwartet.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


03.10.16: F1 Grand Prix Liuzhou / China 2016

 
Perfekte Bedingungen bei der Veranstaltung in Liuzhou. Leider hatte Team Germany Motorsport zusammen mit Blaze Performance einen enttäuschendes Raceevent. Beide Boote sind durch technische Defekte im Rennen ausgefallen. Sieger von Liuzhou war Ahmed Al Hameli aus den Emiraten. Er fuhr einen Start- / Zielsieg und machte die WM – Wertung wieder spannend.
Das nächste Rennen ist am 09. Dezember in Abu Dhabi. Bevor es dann eine Woche später zum Saisonfinale nach Sharjah geht.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


25.09.16: INTERBOOT 2016 – F1 Ravenol Team Germany Motorsport

 

Das F1 Team Germany Motorsport präsentierte auf einem Promotionstand am Messehafen in Friedrichshafen seine Partner, einen Porsche GT3 Clubsport, einen Porsche Cayenne im Martini Racing Design und das aktuelle Formel 1 Rennboot.

Impressionen Interboot 2016

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

 
zurück zum Seitenanfang

04.09.2016: F1 Grand Prix Harbin / China 2016

 
Spektakulärer Auftakt der Formel 1, in Harbin / China. Der Veranstalter präsentierte perfekte Rahmenbedingungen für den Grand Prix am 04. September. Tausende von Zuschauern verfolgten das Highspeed-Rennen mit dem Vier-Bojen-Kurs. Gewinner war Sami Selio aus Finnland, vor Jonas Anderson aus Schweden. Team Germany belegte mit dem Fahrer Bartek Marszalek den 8. Platz und war wieder in der WM-Punktewertung. Leider musste das 2. Team-Boot mit Francesco Cantando nach 21 Runden, auf Grund von Problemen im Benzinsystem, abgestellt werden. Mit neuer Zuversicht geht es nun zum nächsten Grand Prix in China nach Luizhou am 03. Oktober 2016.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

31.07.2016: F1 Grand Prix Portimao / Portugal 2016

 
Bei sehr guten Bedingungen fand in Portimao der 3. WM Grand Prix statt. Unter heißen Temperaturen erlebten wieder tausende von Zuschauern ein spektakuläres und schnelles Rennen, da im Hafenbecken von Portimao perfekte Rennvoraussetzungen herrschten.
Durch nicht korrekt geliefertes Benzin hatte Francesco Cantando leider bereits im Training 2 Motoren defekt gefahren. Das Rennen musste nun mit den 3. Ersatzmotor gefahren werden, nachdem neues Benzin für das Rennen geliefert wurde. Jedoch hatte der Motor nach der Hälfte des Rennen technische Defekte, was einen Abbau der Leistung zu Folge hatte. So reichte es leider nur auf einen 17. Platz.
Das zweite Teamboot, mit dem Fahrer Bartek Marszalek, hatte mehr Glück und erreichte in der Qualifikation Platz 10. Dieser Platz konnte auch bis zum Schluss des Rennes behauptet werden und so kam Bartek Marszalek in die WM-Punkte-Wertung.
Mit Zuversicht geht es nun nach Harbin / China am 04. September 2016.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

17.07.2016: F1 Grand Prix Evian / France 2016

 
Großes Spektakel bei perfekten Bedingungen auf dem Genfer See vor Evian, mit tausenden von Zuschauern, beim 2. WM Grand Prix. Am Start waren 20 Fahrer aus verschiedenen Nationen. Gewonnen hat Alex Carella vom Team Abu Dhabi.
Leider hatte unser Team mit Francesco Cantando, von Team Germany Motorsport, nach der ersten Runde durch eine hohe Querwelle einen harten Aufschlag. Dabei wurde ein Injektor im Motor beschädigt und dadurch mussten wir das Rennen vorzeitig beenden. Mit Zuversicht geht es nun zum 3. Grand Prix nach Portimao in Portugal, am 31.07.2016.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

26.05.16: Impressionen vom zweiten Teamtraining der Formel 1 mit Fahrer Dietmar Kaiser in Italien:

 
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

22.04.16: Impressionen vom ersten Training im Formel 1 Rennboot mit Dietmar Kaiser in Italien.


 
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

04.03.2016: F1 Grand Prix Dubai 2016, Team Germany Motorsport mit Blaze Performance beim Saisonauftakt der Formel 1 in Dubai.


 

Das Team mit Fahrer Francesco Cantando belegte beim Rennen den 8. Platz im Gesamtergebnis. Durch einen Motorschaden im Warm—Up wurde der Motor vor dem Rennen gewechselt und Francesco Cantando musste bedingt dadurch vom letzten Startplatz aus starten.
Cantando kämpfte sich mit einer wilden Aufholjagd durch das Fahrerfeld und war mit dem 8. Gesamtplatz und 3 WM-Punkte durchaus zufrieden.
Nach sehr vielen Rennevents, in 2014 und 2015, wird nun das komplette Equipment ins Team-Headquarter nach Europa transportiert, um dort für den 2. Grand Prix in Evian / France, am 16. - 17. Juli 2016, vorbereitet zu werden.


Promo-Film Dubai:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


31.01.2016 – Team Germany Motorsport präsentierte seinen Einstieg in die Königsklasse mit einem Formel 1 Rennboot, auf der BOOT 2016 in Düsseldorf

 
Team Germany präsentierte auf einem 280 qm großen, exklusiven Messestand das neue Projekt, mit Formel 1 Rennboot in neuen Farben, auf der größten Boots-und Yachtmesse der Welt – der BOOT in Düsseldorf vom 21.01. – 31.01.2016.

247.000 Besucher aus 52 Ländern erlebten das weltweit größte Spektakel rund um den Wassersport in 17 Messehallen. Der Neueinstieg von Team Germany in die Königsklasse, der Formel 1 Powerboat erweckte großes Interesse bei Besuchern und Medienvertretern.

Impressionen Team Germany Motorsport BOOT 2016:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


12.01.2016 – Welcome to the World of Team Germany Motorsport 2016

 
Team Germany Motorsport präsentiert auf der Weltgrößten Boots- und Yachtmesse, der Boot Düsseldorf vom 23.01.2016 bis 31.01.2016 in Halle 4 Stand Nummer 4C41 das neue Projekt Formel 1 Powerboat.
Im Zuge dessen präsentiert Team Germany seine Sponsoren und Partner 2016, sowie deren Produkte.
zurück zum Seitenanfang


11.12.2015 – F1 Grand Prix Abu-Dhabi, Team Germany Motorsport zusammen mit dem F1 Team Motorglass beim Rennen in Abu-Dhabi.

 
Impressionen Abu-Dhabi Grand Prix
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
29.11.2015 - Präsentation der Team Germany Rennboote auf der Motorshow in Essen vom 28.11. – 06.12.2015, auf den Messeständen des ADAC.
 
Impressionen der Motorshow in Essen:
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


 
03.11.2015 – Team Germany Motorsport präsentiert mit seinem Sponsoren Partner Softub Whirlpools, einen Ferrari Italia, ein Rennboot von Denise Weschenfelder aus Karlsruhe, und Whirlpools von Softub auf einem exklusiven Messestand direkt neben dem Promotionstand des KSC-Karlsruhe.
Die Offerta Karlsruhe ist mit über 800 Ausstellern eine der größten Verbrauchermessen Deutschlands.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
22.10.2015 – Ravenol Porsche GT3 Fahrevent auf dem Hockenheim Ring
 
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
15.10.2015 – Formel ADAC Masters – Formel ADAC Powerboat Race Düren,Germany am 26. – 27.09.2015
 

Bei herrlichem Spätsommer Wetter fand in Düren der Endlauf im ADAC Motorboot Cup und der Weltmeisterschaft in der Formel 4 statt.
Im ADAC Motorboot Cup erreichte Denise Weschenfelder den 3. Gesamtplatz und stand auf dem Podium.
Mit dieser Endplatzierung erreichte Sie in der Jahresendwertung folgende Titel und Plätze:
4. Platz im ADAC Motorboot Cup, Deutsche Meisterschaft
2. Platz im Tohatsu Jugendportal
Rookie oft he Year 2015

Im Weltmeisterschaftslauf der Formel 4 hatte der Fahrer von Team Germany Motorsport, Dietmar Kaiser aus Elsdorf leider Pech, da er in einen Unfall mit einem Konkurrenten aus Frankreich involviert war.
Im Gesamtergebnis des ADAC Masters Cup und der Deutschen Meisterschaft erreichte Dietmar Kaiser den 5. Gesamtplatz.

Impressionen Weltmeisterschaft Formel 4

Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

 
Impressionen ADAC Motorboot Cup
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
27.09.15: INTERBOOT 2015 – Ravenol Team Germany Motorsport
 

das Ravenol Team Germany Motorsport Team präsentierte am Messehafen in Friedrichshafen einen exklusiven Promotionstand, seine Partner, einen Porsche GT3 Clubsport, einem Porsche Macan Turbo im Martini Racing Design, ein Ravenol GT15 Challenge Boot für Kinder und Jugendliche und ein Formel 2 Rennboot.


Impressionen Interboot 2015

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


15.09.2015: "WELCOME TO THE WORLD OF TEAM GERMANY AUF DER INTERBOOT 2015"

 
Besuchen Sie uns auf der Interboot in Friedrichshafen, vom 19.09.2015 – 27.09.2015, im Vorführhafen der Messe in Friedrichshafen.
Erleben Sie die exklusive Präsentation von Ravenol Team Germany Motorsport mit einem Porsche GT3 Clubsport, einem Porsche Macan Turbo im Martini Racing Design, ein Ravenol GT15 Challange Boot für Kinder und Jugendliche und ein Formel 2 Rennboot.
Desweiteren werden wir unsere Partner Ravenol, Mercury, Steinbacher Trailer, Multi-Mover, Softub, seaEQ Yachtsport Equipment, Puma und Arcangeli Saló/Itlay präsentieren und vorstellen.
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
06.09.2015 – Formel ADAC Masters – Rendsburg, Germany
 
Team Germany Racing mit Fahrer Dietmar Kaiser startete in Rendsburg bei der Formal ADAC Masters.
Das Team zeigte eine hervorragende Performance. Leider wurde eine Windböe Dietmar zum Verhängnis und er überschlug sich.
Für das Hauptrennen wurde das Boot wieder in Stand gesetzt und Dietmar Kaiser erreichte einen sensationellen 3. Platz im Gesamtergebnis.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
23.08.2015 – Formel ADAC Masters – Formel ADAC Powerboat Race Berlin
 

Denise Weschenfelder von Team Germany belegte im Formel ADAC Motorboot Rennen in Berlin den 5. Gesamtplatz. Leider war das Set Up und der neue Motor noch nicht optimal. Dadurch war leider nur der 5. Platz im Gesamtergebnis möglich, da auch Berlin eine sehr anspruchsvolle Strecke für Material und Fahrer ist.

Dietmar Kaiser von Team Germany erreichte im Sprintrennen den 5. Platz und im Main Race leider nur den 7. Platz, da er leider mit einen Unfall konfrontiert war.
Aber das Gesamtergebnis reichte um immer noch in der Meisterschaftsführung den 3. Platz zu verteidigen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
 

02.08.14: F2 World Championship – Grand Prix Norwegen -  Tonsberg / Grand Prix Schweiz - Champione

 
Stefan Hagin von Ravenol Team Germany Racing erreichte im Qualifying die Pole Position und startete das erste Mal bei dem Weltmeisterschaftslauf in Tonsberg/Norwegen vom 1. Startplatz und im Grand Prix in Champione/Schweiz vom 3. Startplatz.
Leider konnte man die Leistung im Rennen nicht umsetzen, da Stefan Hagin bei beiden Rennen einen Crash mit einem anderen Boot hatte und das Rennen nicht beenden konnte.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
17.07.2015 - Ravenol Porsche Martini Racing
 

Sponsoren Event mit Fahrtraining auf der Formel 1 Strecke in Hockenheim mit dem Porsche GT 3 von Team Germany Motorsport.



Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
14.06.15: Internationales Powerboot Rennen Brodenbach, Germany
 
Ravenol Team Germany startete mit 3 roten Rennbooten, in 3 verschiedenen Klassen.
Denise Weschenfelder belegte in der Klasse ADAC Cup den 2. Platz und stand nach dem Rennen in Traben Trarbach zum 2. Mal hinter einander auf dem Podium.
Dietmar Kaiser belegte in der Klasse Formel ADAC Masters den 4. Platz.
Stefan Hagin erreichte nach 3 Wertungsläufen den 3. Platz auf dem Podium, in der Klasse Formel 2.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
05. – 07.06.2015 Ravenol Team Germany Motorsport zu Gast auf dem Hafenfest in Stralsund an der Ostsee
 
Das Team präsentierte sich mit einem großen Promotion Stand und dem neuen F2 Rennboot von Stefan Hagin 2015.
Im Hafenbecken von Stralsund, vor tausenden Zuschauern, veranstaltete Team Germany Motorsport täglich Show Rennen, die großen Anklang fanden und Begeisterung  bei den Zuschauern und Medienvertretern weckte.
Der Norddeutsche Rundfunk moderierte und berichtete über das Rennen.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
31.05.2015 – Formel ADAC – Traben-Trarbach
 
Denise Weschenfelder aus Karlsruhe von Team Germany bestritt in Traben-Trarbach an der Mosel Ihr erstes Motorboot Rennen in der Rennklasse Formel ADAC.
Denise erreichte ein sensationelles Ergebnis in Ihrem Auftaktrennen. Sie belegte im Sprintrennen am Samstag den 3. Platz und stand somit auf dem Podium.
Im Hauptrennen am Sonntag erreichte Sie im Gesamtergebnis Platz 4 aufgrund technischer Probleme im 1. Lauf.
Das Team ist stolz auf seine neue Nachwuchsfahrerin Denise Weschenfelder aus Karlsruhe und blickt mit großer Zuversicht auf die nächste Veranstaltung am 13.06. und 14.06. in Brodenbach.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
21.05.2015 - Driving Event am Hockenheim Ring mit Ravenol Porsche GT 3 von Team Germany Motorsport.
 

Impressionen vom Hockenheim Ring:


                            

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
09.05.2015 Lorch am Rhein – 1. GT 15 Challenge Jugendevent
 
Der WSV Lorch mit seinem Team, unter der Leitung von Volker Lewalter organisierte am Samstag, den 09.05.2015 für 12 Kinder/Jugendliche das 1. GT 15 Challenge Event, am Jugendstützpunkt Lorch am Rhein.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
30.01.15: Ravenol Team Germany Racing auf der BOOT 2015 in Düsseldorf vom 17.01.15 – 25.01.15

 

das Team präsentierte auf der weltgrößten Boots- und Yachtmesse, der BOOT Düsseldorf mit 1.741 Ausstellern aus 57 Ländern auf 213.000 qm, vom 17.01.2015 bis 25.01.2015 einen exklusiven Promotionstand, Werbung der Sponsoren/Businesspartner unter dem Motto:


Es wurden 6 ferrarirote Rennboote  ausgestellt.
Bei diesem Anlass wurde auch das neue Jugendprojekt "GO 4 CHAMPIONS" und die GT 15 Challenge mit dem Jugendstützpunkt in Lorch am Rhein vorgestellt und präsentiert.
Die Team-Präsentation auf der BOOT 2015 fand reges Interesse bei Medienvertretern, Fernsehsendern, wie RTL (ausgestrahlt bei RTL aktuell), Bild Reportagen bei Handelsblatt online, etc.

Impressionen Boot 2015

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
18.12.2014: Welcome to the World of Team Germany Racing
 

Mercury present "10 YEARS TEAM GERMANY RACING"

Besuchen Sie uns auf der weltgrößten Boots- und Yachtmesse, der Boot 2015 in Düsseldorf.
Vom 17.01.2015 – 25.01.2015 in Halle 5 Stand 5C46 und 5A38.

Auf dem Messestand 5A38 wird Team Germany Racing das neue Projekt Kinder- und Jugendförderung präsentieren.
Unter dem Motto

zurück zum Seitenanfang

 

23.11.14: Congratulation for the Formula 1 World Championship Title 2014, Lewis!               







zurück zum Seitenanfang
05.11.2014 Ravenol Team German Racing präsentiert sich und seine Sponsoren-Partner, auf der größten Verbrauchermesse Süddeutschlands,
der Offerta in Karlsruhe vom 25.10. - 02.11.2014.

 
Ausgestellt wurden in diesem Jahr das aktuelle Formel 2 Rennboot von Fahrer Stefan Hagin, ein Porsche Carrera 911 Cabrio unseres Partners Porsche Zentrum Karlsruhe, HHP Massagesysteme.
 
Impressionen vom Promotionsstand
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
12.10.14: Formel 4S ADAC Masters – Düren, Germany
 
Ravenol Team Germany Racing startete in der Klasse ADAC Masters mit Fahrer Dietmar Kaiser aus Elsdorf, auf dem Badesee in Düren.
Dietmar Kaiser belegte den 7. Platz und zeigte eine perfekte Weiterentwicklung und Performance. Die Zeitabstände auf die vorderen Plätze werden nun immer geringer.
Nun geht das Team an die Feinabstimmung des Rennbootes, da für 2015 eine sichere Platzierung im Mittelfeld die Zielsetzung für Dietmar Kaiser und Team Germany Racing ist.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

28.09.14: F 2 European Championship – Italian Grand Prix in Como

 
Ravenol Team Germany Racing belegte trotz vieler technischer Probleme den 5. Platz mit Stefan Hagin in der Europa Meisterschaft der Formel 2.
Es wurden vier Rennen mit jeweils 15 Runden gefahren.
Wegen elektrischer Probleme startete Stefan Hagin von Platz 13 ins erste Rennen, was er jedoch durch eine strake Vorstellung auf Platz 4 beenden konnte.
Ins zweite Rennen ging es dann von Platz 4 aus. Er behielt diese Position bis ins Ziel bei.
Nach technischen Problemen in Rennen drei war nun der achte Rang für ihn zu erreichen.
Rennen 4 konnte Hagin leider nicht zu Ende fahren, da die Elektrik in der Lenkung Probleme bereitete.
Mit dem 5. Gesamtrang war Stefan Hagin auch der Beste Deutsche im 20er Starter Feld. Nun wird das Rennboot zum nächsten WM Lauf in Mailand am 12.10.2014 vorbereitet.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


28.09.14: INTERBOOT 2014 – Ravenol Team Germany Racing 

 

Ravenol Team Germany Racing präsentierte am Messehafen einen exklusiven Promotionstand, seine Partner, das Formel 1 Rennboot und das Formel 4 S Rennboot von Dietmar Kaiser. Mit dem Formel 1 Rennboot wurden VIP Taxifahrten und Presseshootings durchgeführt.

Impressionen Interboot 2014

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
24.08.14: Formel 4S ADAC Masters – Berlin, Germany
 
Ravenol Team Germany Racing kehrt in die Klasse Formel 4 zurück, die  motorisiert ist mit Mercury 60 PS Außenbordmotoren. In dieser Klasse hat das Team mit Stefan Hagin bereits den Welt, Europa und Deutschen Meisterschaftstitel erreicht.
2014 startet Dietmar Kaiser aus Elsdorf bei Köln, als neuer Fahrer für Team Germany in dieser Klasse seine Karriere. Dietmar Kaiser ging das erste Mal in Berlin mit seinem Team an den Start. Unterstützt wurde er am Radio/Funk von André Schürle.
Er erreichte den 7. Platz im Gesamtergebnis von Berlin und hatte somit einen bemerkenswerten Einstand. Das Team war sehr zufrieden über den professionellen Auftritt und Fahrweise von Dietmar Kaiser. Das nächste Rennen findet am 06./07.09.2014 in Rendsburg/Germany statt. Hier wird Dietmar am Radio/Funk unterstützt durch Stefan Hagin, von Team Germany, aus der Formel 2.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


06.07.14: F 2 World Cup – Italian Grand Prix – Second Round

 
Ravenol Team Germany Racing startete mit Fahrer Stefan Hagin in Brindisi/Italien beim 2. Rennen zur Weltmeisterschaft 2014. Leider musste Stefan Hagin in der 20. Runde das Rennen durch technische Probleme vorzeitig beenden. Diese hatten sich bereits am Vortag im Training bemerkbar gemacht. Stefan Hagin hat nun 2 Monate Zeit bis zur Europa Meisterschaft in Como/Italien um das Set-up zu verbessern und die technischen Probleme zu lösen. André Schürle prognostizierte schon im Vorfeld, dass Team Germany Racing die Saison 2014 dazu nutzen muss, mit dem komplett neuen Boot ein perfektes Set-up zu finden.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
15.06.14: F4S European Championship Brodenbach Germany
 
Ravenol Team Germany Racing startete mit neuem Boot als Prototyp bei der F4S EM in Brodenbach. Leider wurde das Boot erst kurz vor der Europameisterschaft fertig, so dass wir die Veranstaltung als Test nutzen mussten und noch nicht das Optimale Set-up hatten. Allerdings bestätigte das Training, dass das Boot konkurrenzfähig sein wird. Hier muss nur noch die exakte Abstimmung mit dem Propeller Set-up gefunden werden. 24 Teams starteten in diesem Jahr bei der EM. Leider hatte Stefan Hagin im ersten Qualifikations-Race nach der zweiten Runde einen Unfall an der Wendeboje und konnte deshalb sich nicht für die Hauptrennen qualifizieren.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

18.05.14: F 2 World Cup - Hungarian Grand Prix – First Round


 
Ravenol Team Germany Racing kehrt wieder zurück zur Powerboat UIM World Cup Serie, der Formel 2 mit Fahrer Stefan Hagin aus Wittlingen bei Lörrach.
Teammanager André Schürle hat sich in der Winterpause entschieden, wieder mit dem größten Nachwuchspowerboattalent aus Deutschland in dieser Serie für Ravenol Team Germany Racing an den Start zu gehen.
Ein großer Dank gilt unseren Sponsoren, Ravenol Motoröl, HHP, Mercury Europe, Beck-Kanal und Puma, die dieses Projekt supporten.  
Ebenfalls ein „Danke“ an Christian Molgaard der uns wieder ein ganz spezielles Boot gebaut hat. Das hat uns das Ergebnis in Ungarn bestätigt. Stefan Hagin hat im Qualifying mit einem Rückstand von weniger als einer 100-stel Sekunde direkt den 2. Startplatz erreicht.
Leider sind im Rennen noch einige technische Probleme aufgetreten. Dadurch musste Stefan Hagin das Rennen vorzeitig beenden. Solche Zwischenfälle mit einem komplett neuen Boot sind leider nicht vorhersehbar, für die kommenden Rennen sind wir jedoch sehr zuversichtlich, alle technischen Probleme in den Griff zu bekommen.
Stefan Hagin hat mit dieser Leistung bewiesen, welches Potential in diesem jungen Fahrer steckt.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
04.05.14: Ravenol Team Germany Racing zu Gast bei der DTM in Hockenheim
 


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
30.01.14: Ravenol Team Germany Racing auf der BOOT 2014 in Düsseldorf vom 18.01.14 – 26.01.14
 
Team Germany präsentierte auf der BOOT in Düsseldorf, das neue Formel 1 Rennboot 2014, das neue Formel 2 Rennboot mit Fahrer Stefan Hagin, sowie Produkte und Werbung der Sponsorenpartner 2014.
Die Boot Düsseldorf ist mit 1674 Ausstellern aus 63 Ländern die größte Boots- und Yachtmesse der Welt.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


19.12.13: "WELCOME TO THE WORLD OF TEAM GERMANY"

 
Besuchen Sie uns auf der weltgrößten Boots- und Yachtmesse, der BOOT 2014 in Düsseldorf vom 18.01.2013 – 26.01.2013, in Halle 5 Standnummer 5C46.
Erleben Sie die exklusive Präsentation von Ravenol Team Germany Racing mit dem neuen Formel 1 Wasserskirennboot 2014 und einem weiteren Highlight, welches wir auf dem Messestand in Halle 5 präsentieren werden.
Desweitern werden unsere Partner Ravenol, Mercury, Steinbacher Trailer, Multi-Mover, HHP und seaEQ Yachtsport Equipment, Produkte präsentieren und vorstellen.
zurück zum Seitenanfang
01.11.2013 Ravenol Team German Racing präsentiert sich und seine Sponsoren-Partner, auf der größten Verbrauchermesse Süddeutschlands,
der Offerta in Karlsruhe vom 25.10 – 03.11. 2013.
Ausgestellt, präsentiert ist das aktuelle Formel 1 Rennboot, der Ferrari 458 Italia von Team Germany, HHP Massagesysteme und zwei Motoren von Mercury.

 
Impressionen vom Promotionsstand
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
10.10.13: INTERBOOT 2013 - Ravenol Team Germany Racing präsentierte auf einem exklusiven Promotionstand, das Formel 1 Rennboot und den neuen Ferrari 458 Italia von Team Germany.
Auf der Interboot 2013 in Friedrichshafen am Bodensee, vom 21.09.13 – 29.09.13

 

Der Messeauftritt von Ravenol Team Germany Racing fand reges Interesse bei den Messebesuchern und Medienvertretern.

Impressionen Interboot 2013

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
07.09.13 MERCURY Days 2013
 

Ravenol Team Germany Racing präsentierte sich als Markenbotschafter für Mercury Racing Europa. Im Rahmenprogramm der veranstalteten Mercury Days in Well, Niederlande erzielte die Veranstaltung regen Andrang und fand großes Interesse.

F1 Pilot André Schürle führte für Mercury, sowie für BMW als Hauptsponsor der Veranstaltung und deren VIP-Kunden, Taxifahrten mit dem aktuellen Formel 1 Rennboot durch. Zusätzlich präsentierte Team Germany seine Sponsoren und Partner in Well.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
28.07.13: F 1 Grand Prix France – Eguzon, Round 5 European Cup 2013, Final Race
 
Ravenol Team Germany Racing ist Vize European Cup Champion 2013 in der Formel 1.
Mit einer grandiosen Teamleistung hat das Team im Finalrennen in Eguzon den 2. Platz im Europa Cup erreicht.
Team Germany war mit Pilot André Schürle, Copilot Sebastian Tietz und Skirennläufer Kurt Brooks in den letzten 5 Rennrunden das schnellste Boot auf dem Wasser, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 120 km/h, pro Runde
mit Wasserskiläufer!
Ein großer Dank geht an unsere Sponsoren, Partner und Teammitglieder die uns mit ihrer Unterstützung dieses Resultat ermöglichten.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


18.07.13: Join us at the Mercury Days in Well, Saturday 7 September 2013

 

Ravenol Team Germany Racing wird als offizieller Partner von Mercury an dem Event teilnehmen und Taxifahrten mit dem Formel 1 Rennboot anbieten.

Nehmen Sie Teil mit dem eigenen Mercury oder MerCruiser Boot, mit Freunden oder der Familie.

Besucher erwarten Aktivitäten und Attraktionen am und auf dem Wasser, für Kinder als auch für Erwachsene:

  • Powerboote mit bis zu 800 PS
  • Workshops über Propeller, SmartCraft, Axius
  • Kinderanimation (Springburg, Aqua-Bälle, FlyBord Demonstrationen, Paddelbretter)
  • Wettbewerbe und Schlauchbootrennen
  • Musik, Essen und Getränke

…am Samstag, dem 7. September 2013 ab 11.00 Uhr in Well (Leukermeer)/Niederlande.

Get your free entrance ticket on www.mercury-marine.eu


 

      
zurück zum Seitenanfang
30.06.13: F 1 Grand Prix Belgien – Viersel, Round 3 – Geel, Round 4 - European Cup
 
Ravenol Team Germany Racing konnte mit einem vierten Platz in Viersel und dem zweiten Platz in Geel, in der European Cup Wertung, die Gesamtführung in der Formel 1 verteidigen.
Das Diamond Race war wie immer ein Hexenkessel, ein Rennen zwischen Kanalmauern und hohen Wellen.
In Geel zeigte Kurt Brooks von Team Germany eine perfekte Performance und errang den zweiten Platz auf dem Podium.
Bei 26 gestarteten Booten im F 1 / F 2 Race sind wir stolz auf diese Ergebnisse und die weitere Führung in der Formel 1 im Europa Cup 2013.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
07.-09.06.2013: Ravenol Team Germany Racing zu Gast auf dem Hafenfest in Stralsund an der Ostsee
 
Das Team präsentierte sich mit einem großen Promotion Stand und dem neuen Formel 1 Rennboot 2013.
Im Hafenbecken von Stralsund, vor tausenden von Zuschauern, veranstalte Team Germany Racing täglich Show Rennen, die großen Anklang fanden und Begeisterung bei den Zuschauern und Medienvertretern weckten. Der Norddeutsche Rundfunk moderierte und berichtete über das Rennen.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
19.05.13: Match Race Langenargen 2013
 
Team Germany als offizieller Eventpartner der Alpari World Match Racing Tour in Langenargen am Bodensee vom 17.05.13 – 20.05.13.
Mit einem Riva Boot, Modell Super Ariston organisierten wir für Sponsoren und Partner, wie Porsche Deutschland und Adidas, Eventfahrten auf dem Bodensee.
Wir begrüßten Prominenz aus Politik und Wirtschaft.
Der viermalige Weltmeister Ian Williams gewann das erste Match Race in Germany, nächster Stop ist Südkorea.
25.000 Besucher verfolgten die Segelduelle am Bodensee.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
11.05.13: F 1 Grand Prix Austria 2013, Round 1 & Round 2
 
Auftaktrennen zum Europa Cup 2013 in Tulln, Austria auf der Donau. F 1 Ravenol Team Germany Racing zeigte eine perfekte Leistung in beiden F 1 Grand Prix, am 09.05. und 11.05.
Ravenol Team Germany Racing führt nach den zwei ersten Rennen die Meisterschaft in der Formel 1 2013 an.
Teammanager André Schürle ist stolz auf diese Entwicklung.
Das Team mit Pilot André Schürle, Co-Pilot Sebastian Tietz und Skirennläufer Kurt Brooks bewies, dass es ab 2013 zu den Topteams der Formel 1 in Europa gehört und jederzeit mit Podiumsplätzen zu rechnen ist.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
01.05.13: Welcome to the Formula One Season 2013
 
Ravenol Team Germany Racing hat die ersten Tests in Belgien und Italien erfolgreich beendet.
Das F 1 Team 2013 mit Pilot André Schürle, Co-Pilot Sebastian Tietz und Ski-Rennläufer Kurt Brooks blickt zuversichtlich auf die 2 ersten Grand Prix in Tulln, Austria am 09.05.13 und 11.05.2013
Let the race begin, Welcome to Austria.
zurück zum Seitenanfang


30.01.13: Ravenol Team Germany Racing auf der BOOT 2013 in Düsseldorf vom 19.01.13 – 27.01.13

 
Team Germany präsentierte bei der BOOT in Düsseldorf, das neue Formel 1 Rennboot, ein P 1 Offshore Rennboot für das Catalina Race 2013 in den USA, Produkte und Werbung der Sponsorenpartner und historische Riva Boote in einem Ambiente unter dem Motto „Italien“. Die Boot ist mit 1674 Ausstellern aus 63 Ländern die größte Boots- und Yachtmesse der Welt.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


10.01.13: "WELCOME TO THE WORLD OF TEAM GERMANY"

 
Besuchen Sie uns auf der weltgrößten Boots- und Yachtmesse, der BOOT 2013 in Düsseldorf vom 19.01.2013 – 27.01.2013, in Halle 5 Standnummer 5C46.
Erleben Sie die exklusive Präsentation von Ravenol Team Germany Racing unter dem Motto "Italien" mit dem neuen Formel 1 Wasserski Rennboot und einem Riva Classicboat.
Desweitern werden unsere Partner Ravenol, Mercury, Steinbacher Trailer, Multi-Mover, HHP und Bernico Racing, Produkte präsentieren und vorstellen.
zurück zum Seitenanfang
23.11.12: Bernico International and Ravenol Team Germany Racing produced a top movie of the new Ravenol F 1 Team Germany Racing Boat.
 

zurück zum Seitenanfang
27.10.12 – 04.11.12: Ravenol Team Germany Racing präsentierte sich mit seinem Sponsorpartner HHP auf der größten Verbrauchermesse Süddeutschlands, der Offerta in Karlsruhe vom 27.10.12 – 04.11.12.
 
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
22.09.12 – 30.09.12: Ravenol Team Germany Racing präsentierte einen exklusiven Promotionstand auf der Interboot 2012 in Friedrichshafen am Bodensee
 

Der Messeauftritt von Team Germany fand reges Interesse bei den Messebesuchern und Medienvertretern.

Impressionen Interboot 2012

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


08.09.12: Mercury Days in Roermond 2012

 
Ravenol Team Germany Racing präsentiert sich als Markenbotschafter für Mercury Racing Europa im Rahmenprogramm der erstmalig veranstalteten Mercury Days in Roermond.
Die Veranstaltung erzielte regen Andrang  und fand großes Interesse bei hochsommerlichen Temperaturen. F 1 Pilot André Schürle führte für  Mercury, sowie für  BMW als Hauptsponsor der Veranstaltung und deren VIP-Kunden, Taxifahrten mit dem aktuellen Formel 1 Rennboot durch. Zusätzlich präsentierte Team Germany seine Sponsoren und Partner in Roermond.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


12.08.12 – 19.08.12: RAVENOL TEAM GERMANY F 1 RACING – Europameister 2012

 
Das Team mit Pilot André Schürle, Co-Pilot Sebastian Tietz und Wasserskirennläufer Russell Cox hat bei der Europameisterschaft 2012 in Genk, Belgien vom 12.08.2012 – 19.08.2012, den Titel in der Klasse F 1 Seniors gewonnen und hiermit die Goldmedaille für das Team erhalten.
In der Klasse F 1 Men erreichte das Team einen sensationellen 3. Platz im Finalrennen am 19.08.2012 mit Pilot André Schürle, Co-Pilot Sebastian Tietz und Wasserskirennläufer Kurt Brooks.
Mit den gesamten Rennergebnissen für das Team war Ravenol Team Germany Racing das erfolgreichste Team in der Europameisterschaft 2012.
Team Germany möchte sich recht herzlich bei seinen Sponsoren, Businesspartner, Motorenlieferant und Bootshersteller bedanken, ohne die solch ein Erfolg nicht möglich gewesen wäre.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


12.08.12 – 19.08.12: Welcome to the European Championship 2012 in Genk, Belgien.

 
Wir möchten Sie recht herzlich einladen zur Europameisterschaft 2012 Formel 1 Wasserski Racing in Genk, Belgien vom 12. – 19. August 2012.
Die Rennen sind an folgenden Terminen:
1st Round European Championship – Sonntag, 12. August
2nd Round European Championship – Mittwoch, 15. August
3rd Round European Championship – Freitag, 17. August
4rd Round European Championship – Sonntag, 19. August
Wir würden uns freuen Sie zu diesem spektakulären Rennevent in Belgien begrüßen zu dürfen.
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


21.07.12: Catalina Race, Long Beach USA

 
Ravenol Team Germany Racing belegt mit Skirennläufer Kurt Brooks in der Klasse Formel 1 den 2. Platz im legendären Offshore Skirace der USA.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
18.07.12: TV Dokufilm F 1 Diamond Race Viersel, Belgien – European Cup 2012, 3rd Round
Winner F 1 Seniors = Ravenol Team Germany Racing

 

Pressetext hhp
hhp & Ravenol Team Germany Racing – ein starkes Team

Karlsruhe, 18. Juli 2012

Die hhp AG und das Ravenol Team Germany Racing sind langjährige Partner. Nun ist dem Waterski-Racingteam um Pilot André Schürle ein Coup gelungen, sie haben eines der drei wichtigsten und bekanntesten Rennen der Klasse F1 Senior gewonnen.

Beim diesjährigen „Diamond Race“ in Viersel (Belgien) triumphierte die Mannschaft aus Deutschland und gewann somit eines der drei bekanntesten und hochdatiertesten Rennen von Europa. Das Team mit Pilot André Schürle, Co-Pilot Sebastian Tietz und Skirennläufer Russell Cox präsentierten sich an diesem Tag in Topform und überzeugten mit einer genialen Strategie. Durch eine geschlossene Mannschaftleistung und guten Performance auf dem Wasser, verwies das von hhp unterstützte Waterski-Racingteam die Konkurrenz auf die Plätze.

Waterski-Racing ist ein Teamsport, bei dem es hauptsächlich auf die Fitness, die Kon-zentration und die Verständigung ankommt. Letztgenanntes kann nur durch langjährige Erfahrung und eine perfekte Abstimmung aufeinander erfolgreich im Wettkampf ange-wandt werden.  Gefahren wird mit Rennbooten in der Klasse Formel 3 mit 150 PS, in der Formel 2 mit 300 PS und der Formel 1 mit bis zu 1.500 PS. Ein Team besteht aus dem Fahrer, dem Beifahrer (Observer) und dem Rennläufer, der auf einem Ski hinter dem Rennboot hergezogen wird. Der Observer sitzt entgegen der Fahrtrichtung im Boot und hat per Handzeichen Kontakt mit dem Skirennläufer. Der Fahrer verständigt sich wiede-rum mit dem Observer via Funk.
In Kooperation mit dem Ravenol Team Germany Racing präsentierte sich hhp im Januar 2012 wie bereits in den vergangenen Jahren auf der Internationalen Messe „Boot“ in Düsseldorf. Die insgesamt rund 230.000 Besucher hatten dabei die Gelegenheit, die hhp-Welt auf vier Messeständen zu erkunden und hierbei das Andullationstherapie-System und die Wirkungsweise der Andullation zu erleben.

Die hhp AG gratuliert seinem staken und langjährigen Partner Team Germany Racing um Pilot André Schürle zu diesem großartigen Erfolg.

zurück zum Seitenanfang
08.07.12: Ravenol Team Germany Racing – F 1 Europa Cup Geel, Belgien
 
Team Germany ging mit großem Ehrgeiz an den Start, mit dem Ziel das Rennen zu gewinnen und im Europa Cup wieder zu dominieren, nach dem grandiosen Sieg in Viersel.
Das Team gewann den Start und lag 20 Minuten in Führung, bis es bei einer Überrundung durch einen Fahrfehler eines anderen Teams behindert wurde und es in einer gefährlichen Situation zum Sturz des Läufers kam.
Aus der Traum vom wiederholten Titelgewinn im Europa Cup in der Klasse F 1 Seniors. Durch den Sturz erreichte das Team den 5. Platz in Geel und ist in der Gesamtwertung im Europa Cup auf Platz 2.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
01.07.12: Ravenol Team Germany Racing gewinnt das Diamond Race 2012
 
Team Germany, Sieger im bekanntesten und hochdatiertesten Rennen von Europa, dem Diamond Race in Viersel, Belgien, in der Klasse F1 Seniors. Das Team mit Pilot André Schürle, Co-Pilot Sebastian Tietz und Skirennläufer Russell Cox lieferte mit einer genialen Strategie eine perfekte Teamleistung ab und zeigte eine sehr gute Performance in den extrem welligen Bedingungen im Kanal von Belgien. Für das Team und speziell für Russell Cox ging hier ein Traum in Erfüllung, eines der drei wichtigsten Rennen der Saison zu gewinnen, diese sind das Diamond Race in Belgien, das Catalina Race in den USA und das Bridge to Bridge Race in Sydney, Australien.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


01.06.12: Welcome to the most spectacular Formula 1 Waterski Racing Event in Europe – the Diamond Race in Viersel, Belgium 01.07.12
The Diamond Race is also the 3rd round for the European Cup 2012. Team Germany and Bernico Racing invites you to this special event.

 



zurück zum Seitenanfang
20.05.12: F 1 Grand Prix Austria, Tulln – First Round European Cup 2012 & Second Round European Cup 2012, Muckendorf
 
Saisonauftakt 2012  in Tulln, Austria mit neuem Bernico F 1 Rennboot von Team Germany. Im ersten Rennen der F 1 Seniors belegte Team Germany Racing mit Russell Cox den 3. Platz auf dem Podium.

In der Klasse F 1 Men erreichte Team Germany Racing mit Kurt Brooks den 4. Platz. Es war ein sehr gutes Ergebnis für das erste Rennen mit dem neuen F 1 Boot, da das Setup noch nicht fertiggestellt ist und trotzdem eine gute Performance gezeigt wurde. Leider war beim zweiten Rennevent in Muckendorf das Team vom Pech verfolgt und erreichte durch Stürze der beiden Skirennläufer nur Platz 4 & 5 im Gesamtergebnis. Für den nächsten Grand Prix in Viersel, Belgien am 1. Juli blicken wir sehr zuversichtlich auf ein gutes Resultat.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
15.05.12: Impressionen der ersten Tests des neuen Formel 1 Bootes von Ravenol Team Germany Racing
 

Ein großer Dank geht hier an Nico Bertels mit seinem Team von Bernico International, der hier ein ganz besonderes Rennboot für uns entwickelt hat, das definitiv neue Maßstäbe im Racing setzen wird.

Außerdem bedanken wir uns bei Mercury Europe, die dieses Projekt unterstützt und gesponsert haben und für die Team Germany in der Sparte Racing in Europa Markenbotschafter ist.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
06.03.12 – 11.03.12: F1 Bootpräsentation auf der Bootsmesse HISWA in Amsterdam/Holland.
 
Ravenol Team Germany Racing und Bernico International präsentierten auf der Bootsmesse HISWA in Amsterdam das neue Formel 1 Rennboot mit Team Renntruck.
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
20.02.12: Impressionen vom neuen Formel 1 Rennboot 2012 für Team Germany
 
Ravenol Team Germany Racing und Bernico International präsentierten auf der Bootsmesse in Gent/Belgien das neue Formel 1 Rennboot.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

 
zurück zum Seitenanfang


17.02.12:  Ravenol Team Germany Racing presents the new F1 Extreme Bernico on the boatshow in Gent / Belgium

 

Bernico International und Team Germany präsentieren erstmalig der Öffentlichkeit, Medien und Presse das neue Formel 1 Rennboot 2012.
Entwickelt wurde das Boot von Nico Bertels - Bernico Racing in Zusammenarbeit mit André Schürle und unserem exklusiven Motorenpartner Mercury Racing Europe.
Entstanden ist ein Rennboot der Superlative in extremem Leichtbau (Bootsgewicht mit Zubehör unter 390 kg!), motorisiert mit Mercury Racing und SIX Racing Drive, inkl. Tuning Package.

Ein großer Dank geht an Nico Bertels mit seinem Team, die hier einen außergewöhnlichen Job gemacht haben, und an Mercury Europe, die dieses Projekt besonders unterstützt und supportet haben.


zurück zum Seitenanfang



01.02.12: Ravenol Team Germany Racing präsentierte sich mit 3 exklusiven Promotionständen auf "BOOT" in Düsseldorf vom 22.01. – 29.01.2012


 
Die BOOT ist mit 1.600 Ausstellern aus 60 Ländern die größte Boots- und Yachtmesse der Welt. In der Halle 9 präsentierten wir unseren Partner HHP mit dem Formel 2 Rennboot, in der Halle 5 präsentierten wir das Formel 1 Wasserski Rennboot mit Team und dessen Sponsoren, Rennboote von Bernico Racing und auf einem eigenen Stand von Team Germany Yachting die Yacht Succes GTS.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


17.01.12: Welcome To BOOT Düsseldorf 2012

 
Erleben Sie auf 3 Messeständen, mit insgesamt 515 qm Präsentationsfläche, Team Germany Racing mit seinen Partnern auf der BOOT Düsseldorf vom  21. – 29. Januar 2012.
Halle 5 Stand 5C46.4 Präsentation von Racingteam mit F 1 Rennboot, Merchandising und Racingvideos, Präsentation des neuen Partners Bernico Racing mit neuen, aktuellen Formel 2 und Formel 3 Rennbooten, inkl. Yachting/Massagelounge mit dem Partner HHP.
Halle 5 Stand 5A39 Präsentation von Team Germany Business Yacht, die Succes GTS von Yachtbouw 2000.
Halle 9 Stand 9A78 Wellness/Massagelounge mit dem Partner HHP und Präsentation des Formel 2 Powerboot.
zurück zum Seitenanfang


09.12.11: Ravenol Team Germany Racing zu Gast bei den Finalrennen, in Abu Dhabi, Formel 1 Powerboat und in Dubai Class One 2011

 
zurück zum Seitenanfang
Abu Dhabi Formel 1, 09.12.11
 
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
Dubai Class One, 10.12.11
 
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
22.11.11: Ravenol Team Germany Racing präsentiert sich mit seinem Partner HHP vom 19.11. – 27.11. auf der Boot & Fun Messe 2011 in Berlin, mit einer Massagelounge von HHP und dem Formel 2 Rennboot.
 
zurück zum Seitenanfang
25.09.11: Messe Interboot 2011 Friedrichshafen / Bodensee – Ravenol Team Germany Racing
 
Ravenol Team Germany Racing präsentierte das Team, inkl. dem Wasserskirennläufer Kurt Brooks aus England das F 1 Rennboot und einen Exklusiven Messestand mit einer Succes GTS Yachting Lounge im Messehafen. Das Highlight war die Vorankündigung zum neuen Formel 1 Rennboot für 2012 von Bernico Racing , ein Ferrari gebrandet mit den Hauptsponsoren des Team. Team Germany begrüßte viele interessierte Messebesucher, Fans und Medienvertreter.
Am ersten Messewochenende startete das Team bei dem Rennen der Liquid Quarter Mile mit Wasserskirennläufer Kurt Brooks an der Leine und setzte sofort die Bestzeit von 15 Sekunden, von stehendem Start auf eine viertel Meile zur Finish Line.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
18.09.11: F1 World Championship Waterski Racing, Australia
 

Ravenol Team Germany Racing ging mit Russell Cox in der Formel 1 Klasse an den Start. Russell Cox erreichte den 4. Gesamtplatz und stand sogar bei einem Rennen auf dem Podium bei der Weltmeisterschaft, auch hier hatte Russell gezeigt in welcher guten Performance er im Racing ist.

 

zurück zum Seitenanfang


11.09.11: Ravenol Team Germany Racing & Team Germany Yachting präsentierte das F 1 Rennboot und die neue Business Yacht für Team Germany auf Der Hiswa Inwater Boatshow, Ijmuiden Holland vom 06.09. – 11.09.2011

 

Die SUCCES GTS Yacht wurde in Kooperation mit Yachtbouw 2000 und Team Germany designed, entworfen und gebaut. Die Yacht, in sehr modernem, exklusiven Design erweckte großes Interesse bei den Messebesuchern in Holland. Ein Großer Dank geht auch an das komplette Mitarbeiterteam von Yachtbouw 2000 mit Werftchef Leendert Messchendorp, das für dieses Yacht- Projekt eine großartige Arbeit geleistet hat.

Impressionen vom Messestand  

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

 
zurück zum Seitenanfang


01.09.11: Team Germany Racing wird Werksteam von Bernico Racing und repräsentiert als Markenbotschafter Mercury Racing auf Messen und Events.

 
Teammanager André Schürle und Nico Bertels von Bernico International beschließen eine Kooperation für die Zukunft. Bernico und Team Germany entwickeln zusammen ein neues F 1 Rennboot für Wasserski Racing und Team Germany wird das erste produzierte F 1 Boot für die Saison 2012 einsetzen.
Das Boot wird zuvor als Weltprämiere auf der weltgrößten Wassersportmesse, der BOOT Düsseldorf zusammen mit Bernico International präsentiert.

zurück zum Seitenanfang


07.08.11: F1 GP Cardiff/England - Ravenol Team Germany Racing ist European Cup Champion 2011

 

Nach 5 spannenden Rennen in verschiedenen Ländern ist Team Germany am Saisonziel angelangt und gewann im Finalrennen in Cardiff den anvisierten Titel und die Goldmedaille für 2011 mit dem Wasserskirennläufer Russell Cox in der Klasse Formel 1 Seniors.
In der Klasse Formel 1 gewann Team Germany die Bronzemedaille im Europa Cup 2011 mit dem Wasserskirennläufer Kurt Brooks und dem Team der beiden Co-Piloten Sebastian Tietz, Martin Brooks und F1 Pilot André Schürle

Bild: Zielflaggen: typomaniac - Fotolia.com

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


16.07.11: Catalina Offshore Waterski Race, Long Beach - USA

 

Das Catalina Waterski Race ist eines der größten Spektakel in der Wassersport-Rennszene der USA. Wasserskirennläufer bestreiten hinter Offshore-Rennbooten eine Renndistanz von ca. 100 Kilometern.
Start des Rennens ist der Hafen von Long Beach/Los Angeles, dann geht es auf dem offenen Meer zur Insel Catalina Island, bei der auf Höhe des Casino die Wendeboje umrundet wird und dann zurück nach Long Beach. Ziel des Rennens ist die Hafeneinfahrt, vorbei an dem legendären Passagierschiff Queen Mary.
Ravenol Team Germany Racing war in Long Beach mit 2 Booten und 2 Wasserskirennläufern am Start. Russell Cox startete hinter einer Pantera 24 mit 550 PS mit einer amerikanischen, befreundeten Crew. Russell Cox, der mit einer sehr guten Zeit im Rennen lag, musste leider eine Meile vor der Ziellinie, bedingt durch Motorprobleme aufgeben.
Kurt Brooks von Team Germany startete hinter einer 40 Fuß Hallett, motorisiert mit 1400 PS Mercury Racing, mit seiner Crew Ed Herbst, Martin Brooks und André Schürle. Kurt Brooks hatte einen sehr guten Start, direkt hinter Peter Procter aus Australien, leider hatte er nach ca. 7 Meilen einen schweren Sturz.
Nach einem Neustart mit einem schnellen, perfekt ausgeführtem Team Manöver, hatten wir wieder einige Plätze aufgeholt, aber der anvisierte Podiumsplatz war leider nicht mehr zu erreichen.
Nach einem perfekten Team Auftritt von Ravenol Team Germany Racing in den USA geht es nun zurück in die Vorbereitung zum Endfinale am 6./7. August in Cardiff, England zum F1 Europa Cup 2011.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
10.07.11: F 1 GP Eguzon / France – European Cup Fourth Round 2011, Ravenol Team Germany gewinnt den Grand Prix in Frankreich in der Klasse F 1 Seniors mit Wasserskirennläufer Russell Cox, Pilot André Schürle und Co-Pilot Sebastian Tietz
 
In Frankreich konnte Team Germany die Vorteile des schnellen Bootes nutzen und auf glattem Wasser und hohen Spitzengeschwindigkeiten das ganze Rennen dominieren und führte zuletzt mit fast einer Runde Vorsprung. Eine perfekte Teamleistung und Vorbereitung war die Grundlage dieses Erfolges und haben unseren Vorsprung zum Titelgewinn und zur Goldmedaille im Europa Cup 2011 weiter ausgebaut. Jetzt geht es zuversichtlich zum Saisonfinale am 6./7. August nach Cardiff in England.
Einen weiterer Erfolg erreichten wir in Frankreich in der Klasse F 1 mit unserem Nachwuchsrennläufer Kurt Brooks aus England. Das Team mit Pilot André Schürle und Co-Pilot Sebastian Tietz erreicht auch hier einen 3. Platz auf dem Podium.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
03.07.11: F 1 GP Geel / Belgium – European Cup Third Round 2011, Ravenol Team Germany Racing hat die Führung in der Klasse F 1 Seniors verteidigt.
 
Nach einem perfekten Start in Führung gegangen, dominierte Team Germany das ganze Rennen. Da die Wellen im Prinz Albert Kanal in Belgien immer heftiger wurden und unser Set-Up nicht hundert Prozent für dieses Wasser ausgelegt war, mussten wir leider in der letzten Runde die Führung knapp abgeben und beendeten das Rennen auf dem 2. Platz, da sonst das Risiko eines Sturzes des Wasserskirennläufers zu hoch gewesen wäre. Ein großer Dank geht an das Team, das durch seine perfekte Arbeit und Strategie nach dem dritten Rennen zum Europa Cup 2011 immer noch auf Platz 1 steht. Nun blicken wir zuversichtlich auf den Frankreich Grand Prix am 10.07.11
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
26.06.11: F 1 GP Viersel / Belgium – European Cup Second Round 2011, Ravenol Team Germany Racing hat die Führung in der Klasse F 1 Seniors übernommen
 

 

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


12.06.11: F1 GP Wien/Austria – European Cup First Round 2011

 
Ravenol Team Germany erreichte beim Auftaktrennen zum Europa Cup in der Klasse F 1 Seniors mit unserem Wasserskirennläufer Russell Cox den 2. Platz auf dem Podium. Lange Zeit dominierte Team Germany das Rennen doch mussten wir in der letzten Runde noch knapp die Führung abgeben, da das Wasser auf der Donau so wellig wurde und wir mit unserem Set-up für schnelles Wasser nicht mehr die Führung verteidigen konnten. Dennoch ein großer Erfolg und ein sensationelles Ergebnis für das Team im ersten Rennen zum Europa Cup 2011. Im darauf folgenden Formel 1 Grand Prix mit Nachwuchswasserskirennläufer Kurt Brooks erreichten wir den 4. Gesamtplatz, der für das 1. Rennen für Kurt in der Formel 1 ein sehr gutes Ergebnis ist.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
02.-05.06.2011: Ravenol Team Germany Racing zu Gast auf dem Hafenfest in Stralsund an der Ostsee
 
Das Team präsentierte sich mit einem großen Promotion Stand, dem Formel 1 Rennboot, dem Rougneck High Performance Rib Boot und dem Formel 2 Power Boot.

Im Hafenbecken von Stralsund, vor tausenden von Zuschauern, veranstalte Team Germany 2 mal täglich ein Show Rennen, das großen Anklang fand und Begeisterung bei den Zuschauern und Medienvertretern weckte. Im Einsatz war das Formel 1 Rennboot mit Pilot André Schürle, das Roughneck High Performance Rib Boot mit Pilot Volker Lewalter und dem Nachwuchsfahrer Kevin Köpke im Formel ADAC Cockpit Boot. Der Norddeutsche Rundfunk moderierte und berichtete über das Rennen.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


02.04.2011: Powerboat Testtag in Liège/Belgien

 
Team Germany Racing veranstaltete für den ADAC Deutschland ein Rennboot Training für Neueinsteiger in den Powerboat Sport. Bei idealen Verhältnissen und sonnigem Frühjahrswetter, begrüßten wir gemeinsam mit dem ADAC 18 interessierte Neueinsteiger, die nach theoretischer Einweisung auf einem professionellen Rennkurs die ersten Erfahrungen mit einem Formel ADAC Powerboat sammeln durften. Dabei war auch Buby Bertels, Sohn von Nico Bertels (Bernico Racing Boats) und Dave Vansteelant , amtierender Formel 2 Wasserski Europameister aus Belgien. Ein großer Dank geht auch wieder an Volker Lewalter, der als Rettungstaucher an diesem Tag fungierte und wie immer einen sehr professionellen Job ablieferte. Volker ist 2011 ausgestattet mit einem speziellen Rettungsboot der Marke Roughneck, motorisiert mit einem 200 PS Optimax Mercury Motor.
Desweiteren begrüßte Team Germany Racing unseren neuen Kooperations- und Teampartner Gerald Beranek mit seinem Race Cat Team Germany, der in der deutschen Powerboat Szene mit dem Team neue Maßstäbe setzt. André Schürle ist stolz auf diese Entwicklung und freut sich auf diese professionelle Zusammenarbeit und Unterstützung mit seinem Team.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


29.03.11 König Komfort- und Rennsitze GmbH ist neuer Sponsorpartner von Team Germany Racing

 

Die König Komfort- und Rennsitze GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen und hat ihren Unternehmenssitz in Ilsfeld (Baden-Württemberg) nahe Heilbronn und Stuttgart.

Seit bereits mehr als 30 Jahren beschäftigen wir uns mit Sitzlösungen aller Art. Unsere Produktpalette reicht von Komfort- und Sportsitzen für den PKW Nachrüstmarkt über Sitze für Lkw`s und andere Nutzfahrzeuge bis hin zu Boot Sitzanlagen/Ausstattung und Büro- und speziellen Leitstandstühlen.

Trotz dieses breiten Produktangebotes sind wir in der Lage auf Ihre speziellen Kundenwünsche individuell einzugehen um eine bestmögliche Sitzlösung für Sie zu finden.

zurück zum Seitenanfang
11.03.11: Ravenol Team Germany Racing präsentierte sich erstmalig mit seinem Partner HHP vom 03. – 06- März auf der Austrian Boat Show in Tulln, bei Wien.
 
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

          


 
zurück zum Seitenanfang

02.02.11: Team Germany Racing präsentierte sich mit zwei exclusiven Promotion-Ständen auf der "Boot" in Düsseldorf vom 22.01.2011 – 30.01.2011

 
Die "Boot" ist mit 1.600 Ausstellern aus 60 Ländern die größte Boots- und Yachtmesse der Welt. In Halle 9 präsentierten wir unseren Partner HHP mit dem Formel 2 Rennboot und in der Halle 5 das Formel 1 Wasserski Racing Team und eine exclusive Racing Lounge für unsere Partner, sowie eine Yachting Lounge mit HHP.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
15.01.2011: Promotion Event "Snow Is Only Frozen Water" in Lech am Arlberg
 
Team Germany Racing veranstaltete als Rahmenprogramm zum legendären Skirennen "Der Weisse Ring" einen Promotion Event mit dem Motto 2011 "Waterski Racing Meets Snowski Racing".
Die Präsentationslocations waren die Frozen Icebar/Lech und das Tannberger Hof Hotel. Team Germany Racing nahm auch beim Skirennen "Der Weisse Ring" teil, bei dem über 1000 Skiläufer am Start waren. Unser Team belegte den 89. Platz in der Teamwertung. Es war eine gut Leistung, wie sich unsere englischen Skirennläufer Kurt Brooks, Scott Brooks und Russell Cox auf dem "gefrorenen Wasser" geschlagen haben.
Team Germany Racing begrüßte auch wieder zahlreiche Gäste, Sponsoren und Medienvertreter in Lech. Ein großer Dank für die Unterstützung und Durchführung des Events geht auch an unsere Teampartner, die Skilifte Lech, die Frozen Icebar, die Rudalpe und das Tannberger Hof Hotel.

Impressionen von Lech 2011
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
Das Skiteam 2011 für Team Germany Racing
 
Bild
André Schürle
Bild
Kurt Brooks
Bild
Scott Brooks
Bild
Russell Cox
zurück zum Seitenanfang

 



André Schürle mit dem ehemaligen Weltmeister, Olympiasieger und mehrfachen Gewinner des Gesamtweltcups, Marc Girardelli.

zurück zum Seitenanfang
12.01.2010: Welcome to Lech am Arlberg, to Snow Is Only Frozen Water 2011
 

15. Januar 2011, Team Germany Racing freut sich in Lech zahlreiche Gäste, Sponsoren und Medienvertreter begrüßen zu dürfen. Wir werden gemeinsam mit unseren Partnern, den Skiliften Lech und dem Tannberger Hof wieder eine große Promotion-Präsentation im Ort vor dem Tannberger Hof Hotel veranstalten.
Das Motto für 2011 lautet: "Waterski Racing meets Snowski Racing".

Team Germany Racing wird als VIP-Team bei dem legendären Skirennen "Der Weisse Ring" teilnehmen. Wir sind gespannt wie sich unsere neuen Wasserski Rennläufer für 2011, Kurt Brooks, Scott Brooks und Russell Cox aus England bei dem Skirennen behaupten werden. Seit einiger Zeit sind Sie schon im Konditionstraining mit unserem Mentor und Trainer Darren Kirkland.

zurück zum Seitenanfang
28.11.10: Ravenol Team Germany, vom 24. bis 28. November auf der Messe Boot und Fun in Berlin
 
Auf 3 Messeständen präsentierte Ravenol Team Germany mit seinen Partnern das F1 Rennboot, das F2 Rennboot, eine Videowand, verschiedene exclusive Produkte und News für 2011.

Film Boot und Fun Berlin



Impressionen von den Promotionständen in Halle 2 und Halle 4
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

 
Impressionen der Gala Nacht
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


16.10.10  Kurt Brooks, England – Neuer Wasserskirennläufer Formel 1 für Ravenol Team Germany Racing 2011

 

Teammanager André Schürle und Team Germany sind stolz mit einer der bekanntesten Traditions Wasserskiracing Familien, den Brooks aus England eine enge Zusammenarbeit für die Zukunft begonnen zu haben. Am Samstag, den 16.10. veranstalteten wir die ersten Trainings Sessions mit Kurt und Martin auf dem Rhein in Speyer.


Das Team 2011 wird sich folgendermaßen zusammensetzen:
Formel 1- Pilot: André Schürle, Co-Pilot/Observer: Martin Brooks – Sebastian Tietz, Skier: Kurt Brooks
Seniors - Pilot: André Schürle, Co-Pilot/Observer: Sebastian Tietz, Skier: Russell Cox

Team Germany Racing wird 2011 am European Cup, dem Catalina Race in Long Beach/USA und der Weltmeisterschaft in Australien teilnehmen.

   

Video von Kurt Brooks Catalina Race 2010 mit Terrible Herbst Motorsport, mit denen wir 2011 zusammenarbeiten werden.

zurück zum Seitenanfang


03.10.10: Class One Grand Prix Stresa/Italy

 
Ravenol Team Germany Racing – André Schürle folgte einer Einladung des Fahrers Arif Al Zafeen vom Fazza Team aus Dubai. André und Arif kennen sich aus der Formel 2 Weltcup Rennserie, in der sie beide gegeneinander gestartet sind. Für Ravenol Team Germany Racing war es ein interessantes Wochenende für neue Ideen und gute Kontakte. Wir gratulieren Arif und seinem Team zum errungenen Europameisterschaftstitel in der Class One und drücken ihm die Daumen für den WM-Titel 2010.
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
26.09.10: Messe Interboot 2010 Friedrichshafen – Team Germany Racing
 
Team Germany präsentierte das Team, das F1 Rennboot und einen exclusiven Messestand mit Puma-Lounge und Merchandising Shop im Messehafen. Der Messeauftritt von Team Germany war ein voller Erfolg, wir begrüßten viele interessierte Messebesucher, Fans und Medienvertreter. Auch bei dem Rennen der Liquid Quarter Mile zeigte Team Germany, dass es selbst mit Wasserskirennläufer das schnellste war.

Impressionen von der Interboot
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


29.08.10 Jerez de la Frontera/Spain: Ravenol Team Germany Racing, Bronzemedaille bei der Europameisterschaft F1 Waterski Racing in Spanien

 
Das Ravenol Team Germany erreichte nach vier Rennen in einer Woche, bei der Europameisterschaft den 3. Platz auf dem Podium und somit die Bronzemedaille.
Es war eine Hitze-Schlacht bei über 40° in der Sonne von Spanien. Mit einer Renndauer von einer Stunde wurden die Teams dort bis an ihre Grenzen gebracht. Nach dem erreichtem Vice European Cup Titel in der Formel 1 und der dritte Rang in der Europameisterschaft, hat das Team seine erfolgreichste Saison absolviert und sieht zuversichtlich dem Jahr 2011 entgegen. Danke an all diejenigen, die hierzu beigetragen haben, speziell an unseren Servicemann Volker Lewalter von Ravenol Team Germany Racing.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


15.08.10 Eguzon/France: Ravenol Team Germany Racing ist F1 Vice European Cup Champion 2010!

 
Nach drei F1 Rennen, in Österreich, Belgien und Frankreich haben wir den Europa Cup 2010 mit unserem Team, Pilot André Schürle, Co-Pilot Sebastian Tietz und Skirennläufer Marc Avella, erfolgreich in der Formel 1 Waterski Racing abgeschlossen. Mit dem erungenen Erfolg der Silbermedaille möchten wir uns auch recht herzlich bei unseren Businesspartnern und Sponsoren bedanken, ohne die solch ein Erfolg nie möglich gewesen wäre.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


Catalina Race Long Beach - USA

 
Das Catalina Waterski Race ist eines der größten Spektakel in der Wassersport-Rennszene der USA. Wasserskirennläufer bestreiten hinter Offshore-Rennbooten eine Renndistanz von ca. 100 Kilometern.
Start des Rennens ist der Hafen von Long Beach/Los Angeles, dann geht es auf dem offenen Meer zur Insel Catalina Island, bei der auf Höhe des Casino die Wendeboie umrundet wird und dann zurück nach Long Beach. Ziel des Rennens ist die Hafeneinfahrt, vorbei an dem legendären Passagierschiff Queen Mary.
Für Team Germany war es die erste Teilnahme an diesem Rennen, sodass wir unsere Erfahrungen sammeln mussten. Mit einem uns zur Verfügung gestellten Offshore-Rennboot, ein Hustler mit 2 mal Mercury Racing 1200 PS, gingen wir mit Marc Avella an den Start, mit weiteren 85 Rennbooten, begleitet von 10 Helikoptern. Team Germany hatte einen sensationellen Start und lag am Hafenausgang schon an 5. Stelle. Leider mussten wir eine große Tanker-Welle passieren, bei der wir zu wenig Geschwindigkeit reduziert haben und mit zu viel Ehrgeiz und Risiko auf eine Top-Position gelangen wollten. Marc Avella stürzte hierbei schwer und wir konnten danach das Rennen nur mit verminderter Geschwindigkeit fortsetzen und erreichten in unserer Klasse den 9. Rang. Die Enttäuschung war groß, da ein Platz auf dem Podium für uns möglich gewesen wäre.
Mit viel Erfahrung nach einem großen Erlebnis ging es zurück nach Deutschland, mit Vorbereitung auf das Ziel, Catalina Waterski Race 2011in Long Beach – USA.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
27.06.10: F1 Belgium GP Viersel. Diamond Race 2010 & European-Cup Second Round 2010
 
Bei der Hitze – Wellenschlacht im Kanal von Viersel belegte Team Germany mit Marc Avella den 4. Platz in der European-Cup Wertung und den 6. Platz im Diamond Race, mit internationaler Beteiligung von Teams aus Australien, USA, England, Belgien, Österreich und Deutschland. Es waren gesamt 28 Teams am Start und Team Germany lag 35 Minuten auf dem 3. Gesamtplatz.  Jedoch durch einen Sturz mit Marc Avella verlor das Team drei Plätze. Durch Ausfall und Stürze der anderen Top Teams aus Europa hat Team Germany den 2. Platz im Gesamtergebnis nach den ersten zwei European-Cup Rennen verteidigt.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


09.06.10: Team Germany Yachting – die neue Motoryacht von Bavaria steht Medienvertretern, Sponsoren und Partner für Events und Meetings zur Verfügung.

 

Die Yacht hat eine Gesamtlänge von 13,20 m, eine Gesamtbreite von 4 m, kann bis zu 14 Personen aufnehmen und ist motorisiert mit 2 x 350 Mercruiser Magnum Motoren.

Team Germany bedankt sich für die großzügige Unterstützung des Projektes "Bavaria Motoryacht" bei den Partnern Bavaria in Giebelstadt, Mercury in Belgien, RayMarine, Motorland Mannheim und Tenderlift.de.

Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


23.05.10:  F1 GP Wien/Austria.  European-Cup First Round  2010

 
Team Germany erreichte mit Marc Avella nach einem spannenden Rennen auf der Donau den 2. Platz. F1 Pilot André Schürle führte einige Runden mit seinem Team das Starterfeld an.
Den Zuschauern stockte der Atem, wie die drei ersten Teams sich ein Kopf an Kopf-Rennen lieferten. Nun starten die Vorbereitungen für den Second Round im European-Cup am 27. Juni 2010 in Viersel/Belgien.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


08.05.10: Porsche präsentiert weltweit den neuen Cayenne.

 
Im Porsche Zentrum Mannheim präsentierte Team Germany als Partner sein F1 Boot und das Racing Team, als Rahmenprogramm. Wir begrüßten 800 geladene Gäste aus der Rhein-Neckar-Region.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
02.05.10: Auftaktrennen 2010 F1 GP Beringen / Belgien
 
2. Platz für Team Germany mit Marc Avella. Trotz Sturz an der ersten Wendeboje war das erste Rennen ein Erfolg für das Team. Da die anderen Teams auch sehr viel Pech, mit Stürzen, Ausfälle und Technikproblemen hatten, erreichten wir den 2. Podiumsplatz. Für das erste Europa-Cup Rennen in Wien sind noch einige Trainingstage notwendig, um das neu zusammen gesetzte Team optimal aufeinander abzustimmen. Die außerordentliche körperliche Fitness von Marc Avella wurde bestätigt, durch das F1 Pilot André Schürle zum Rennende, nach 50 Minuten, mit Marc die schnellsten Rundenzeiten fuhr.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

 

29.04.10: Team Germany Racing präsentiert sich auf Deutschlands größter Regionalmesse, dem Maimarkt Mannheim, vom 24. April – 04. Mai 2010.


 
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

 


17.04.10: Spezial Training in Lech am Arlberg/Austria.


 
Erstmalig veranstaltet Team Germany ein spezielles Höhen- und Gleichgewichtstraining auf 2.000 Meter in Lech am Arlberg. Der Formel 1 Rennläufer Marc Avella wurde mit einem Rennwasserski, bei einer Geschwindigkeit von bis zu 110 km/h, von einem Skidoo den Berg hinauf gezogen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Partnern in Lech, dem Sporthaus Strolz, dem Tannberger Hof-Hotel und Skiliften Lech, für die Unterstützung bei dieser Veranstaltung.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang

29.03.10: Team Germany präsentiert exklusiv die neue Puma – Performance Teamcollection  2010

 
zurück zum Seitenanfang


04.03.10: Strolz – einer der exklusivsten Sport- und Modespezialisten der Alpen, aus Lech am Arlberg

 

Die Firma Strolz ist neuer Partner von Team Germany und wird das Team mit Ausrüstung und Know-how aktiv unterstützen, auch im Hinblick auf das Mega – Event "Snow is only frozen water" im Jahr 2011.

zurück zum Seitenanfang


08.02.10: Team Germany präsentierte sich mit zwei großen Promotion – Ständen auf der "Boot" in Düsseldorf.

 
Die "Boot" ist mit 1.600 Ausstellern aus 60 Ländern die größte Boots- und Yachtmesse der Welt. In Halle 9 präsentierten wir unseren Partner HHP mit dem Formel 2 Rennboot und in der Halle 5 das F1 Rennboot, die Puma-Village und die Yachting-Lounge.
zurück zum Seitenanfang
Impressionen Messe-Halle 5, Stand Team Germany Racing
 
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
Impressionen Messe-Halle 9, Stand Team Germany – Partner HHP
 
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
Impressionen Messe-Halle 5, Stand Team Germany Yachting
 
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


16.01.2010 Promotion Event "Snow is only frozen water" in Lech am Arlberg 2010

 

Team Germany präsentierte mit einer Show der Superlative das F1 Rennboot 2010, im Rahmen des Skirennens der Weiße Ring. Ein Ereignis für Urlaubsgäste von Lech, Partner, Sponsoren und Medienvertreter aus aller Welt.

Pepi Strobl, Weltcupskirennläufer aus Österreich, der für das Team Germany startete, belegte von 1.200 Teilnehmern den 4. Platz im Skirennen.

zurück zum Seitenanfang
Impressionen von Lech


Präsentation im Ort

 
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
Location "Frozen Icebar"
 
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
"Der Weiße Ring", das Rennen
 
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
Formel 1 Piloten treffen sich in Lech
 

André Schürle F1 Waterski- Racing und Jochen Mass Formula 1 Rennfahrer Legende


André Schürle F1 Waterski – Racing und David Coulthard Formula 1

zurück zum Seitenanfang


11.01.2010: Welcome in Lech am Arlberg by "Snow is only frozen water"

 

Wir freuen uns zahlreiche Gäste, Sponsoren, TV – Teams und Medienvertreter am 15. und 16. Januar 2010 in Lech begrüßen zu dürfen.

Team Germany wird gemeinsam mit seinen Partnern, die Skilifte Lech und der Tourismusverband Lech – Zürs, eine große Promotionenveranstaltung im Ort durchführen.

Wir werden mit 4 Personen als Boot-Team Germany beim legendären Skirennen "Der Weiße Ring" in Lech am 16. Januar 2010 teilnehmen. Als Starbesetzung haben wir Pepi Strobl, Weltcupskiläufer aus Österreich, für unser Team gewinnen können.  

An beiden Tagen werden wir von 12.00 bis 19.00 Uhr auf unserem Promotionen-Stand dem Puma-Village an der Location-Area "Postgarage", mit Rennboot 2010 und einen Offshore-Rennboot der Liquid Quarter Mile, vertreten sein und laden alle interessierten Gäste und Zuschauer gern zu einem Glühwein ein.

zurück zum Seitenanfang


02.01.10: South Africa – Team Germany absolvierte sein erstes Teamtraining mit Marc Avella und André Schürle in Kapstadt.

 
Bei idealen Voraussetzungen konnten wir auf den Atlantischen Ozean speziell Rauwasserbedingungen mit dem Rennboot trainieren. Marc Avella wird im März nach Deutschland kommen, um sein Studium hier zu absolvieren und um 2-mal pro Woche Trainingseinheiten mit Team Germany auf dem Rhein zu fahren. Auch ein spezielles Fitnesstraining, im Rahmen der TSG Hoffenheim, ist für Marc geplant.

Marc Avella ist 19 Jahre alt, geboren in Kapstadt/Südafrika, fährt 2010 unter spanischer Lizenz, ist amtierender Junior-European-Waterskichampion und gewann 2008 das Catalina Race in den USA in der Klasse Formel 2.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


hhp - Weltmarktführer für medizinische Massageliegen - ist neuer Sponsorpartner von Team Germany

 

Die hhp-Massageliege 'White Edition' ist ein Wellnesstraum in Weiß, der binnen Minuten Lebenskräfte weckt und körpereigene Energiereserven aktiviert. Damit wird die Massageliege von hhp im medizinischen und Wellnessbereich zum unverzichtbaren High-Tech-Produkt, das Effizienz und Komfort garantiert. Auch für die Crew sowie die Fans des Teams Germany wird Medical Wellness mit hhp nun genauso unabdingbar, wie die gemeinsamen zukünftigen Auftritte auf Events und Messen. Die hhp-Massageliege - Ein professionelles Medizinprodukt, auf das keiner mehr verzichten möchte!

zurück zum Seitenanfang
29.11.09: Berlin – Team Germany präsentierte sich in der Hauptstadt auf der Messe "Boot und Fun Berlin" mit neuer Yachting-Lounge, Puma-Village, dem Rennboot und das neue Formel Mercury Rennboot für die Saison 2010.
 
Am Mittwoch, dem 25. November, veranstaltete das Team Germany im Rahmen der Galanacht eine gigantische Messestandparty in der Puma-Village für Gäste und Messebesucher.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
 
25.11.09: Willkommen in Berlin – Team Germany begrüßt alle Besucher, Sponsoren und Medienvertreter auf der Messe "Boot und Fun" Berlin vom 25. – 29. November 2009, auf unserem Promotion-Stand mit neuer Yachting-Lounge in Halle 4, Stand E20.

 
Am Mittwoch, den 25. November, präsentieren wir uns bei der Galanacht von 18.00 – 24.00 Uhr. Wir heißen alle Interessierte recht herzlich willkommen.
zurück zum Seitenanfang


19.11.09: Tokio/Japan - Team Germany in Asien.

 


Ravenol Motoröl und Team Germany präsentierten sich erstmalig auf der Tokyo Motorshow mit einem Messestand. Ravenol akquirierte neue Kunden in Asien und Team Germany mit André Schürle und Nadine Schwab standen den hoch interessierten japanischen Rennsportfans Rede und Antwort. Die Merchandising-Bekleidung von Puma fand großes Interesse. Wir begrüßten begeisterte Gäste aus Japan, China, Taiwan, Südkorea und Malaysia.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


16.11.09: Motorland Mannheim – gelungene Präsentation von Team Germany Racing am 14. / 15. November im Rahmen der Hausmesse und Kundenveranstaltung von Motorland Mannheim.

 
Erstmalig wurde mit unserem neuen Partner Porsche Zentrum Mannheim das F1 Rennboot mit Zugfahrzeug präsentiert, ein neuer Cayenne in Teamfarbe Schwarz mit Dieselmotor. Das Duett, Cayenne mit Rennboot, regte großes Interesse bei den Besuchern.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
11.11.09: Motorland Mannheim 14./15. November – Team Germany präsentiert in der Metropolregion Rhein-Neckar erstmalig zusammen mit dem neuen Partner Porsche das F1 Rennboot im Rahmen der Hausmesse vom Motorland Mannheim, dem größten Bootscenter und neuen Bavaria Yacht – Händler der Region.
 

zurück zum Seitenanfang
09.11.09: Neue Webseite und Abteilung für Stefan Hagin von Team Germany, dem neuen Weltmeister und internationaler Champion.
 
Powerboat Team Germany ist erreichbar über "Link" bei Team Germany Racing oder direkt unter: www.formula-mercury.com.

Stefan Hagin und sein Team wird exclusiv auf dieser Webseite dargestellt und darüber berichtet.
zurück zum Seitenanfang
15.10.09: TEAM GERMANY 2010 - Neue Linie im Marketing und Racing
 
Aufgrund der großen Erfolge im Marketing wird es zwei neue Bereiche innerhalb desTeam Germany geben.

Mit zwei völlig neuen Linien wird das Team um Manager André Schürle sich in Zukunft präsentieren:


TEAM GERMANY-RACING MIT DEN PREMIUM PARTNERN RAVENOL MOTORÖL, PUMA UND GOODPEARL

Im F1 Wasserskirennsport wird weiterhin mit den beiden erfahrenen Piloten André Schürle und Sebastian Tietz die Rennen bestritten. Als Rennläufer konnte das deutsche Team sich einen der größten Talente im Wasserskirennsport an Land ziehen, Marc Avella aus Kapstadt / Südafrika.
Marc ist amtierender European Junior Champion, gewann das Catalina – Race und ist amtierender Spanish National F1 Champion im Wasserskiracing. Er konnte bereits bei einigen Testläufen, mit Team Germany, sein Können unter Beweis stellen.
Hier ist für Team Germany 2010 ein weiterer Sprung nach vorne zu erwarten. Ausgerichtet auf die Europameisterschaft 2010 im F1 Wasserskiracing.

In der Formula Mercury 2010 wird Stefan Hagin als amtierender World Champion und National Formel ADAC Motorboot Masters Champion an den Start gehen.

Team Germany -  Racing ist ab sofort erreichbar unter der neuen Webseite: >> www.teamgermany-racing.com






TEAM GERMANY-YACHTING MIT DEN PREMIUM PARTNERN BAVARIA YACHTS, PUMA UND RAVENOL MARINEÖL

Diese zweite und neue Linie findet sich im exklusiven Yacht Bereich wieder. Gemeinsam mit einem der größten Yachtanbieter, Bavaria Yachts, und dem weltweit angesagten Modelabel Puma, wird eine maritime Lifestyle Plattform kreiert.
Es gibt eine eigene Merchandisingkollektion von Puma, für modebewusste Bootsfahrer und Yachtbesitzer, die bei ihrer Kleidung auf Styling und Funktionalität Wert legen.

Team Germany – Yachting ist ab sofort erreichbar auf der neuen Webseite: >> www.teamgermany-yachting.com.




Durch diese Gliederung in zwei verschiedenen Bereichen, ist somit ab 2010 eine noch bessere Außendarstellung der Werbepartner gewährleistet. Und eine Verbindung zwischen Rennsport und Freizeitsport auf dem Wasser dargestellt.

zurück zum Seitenanfang
05.10.09: Messe Interboot 2009 – Präsentation Team Germany
 
Auch 2009 war für Messebesucher, Partner/Sponsoren und Medienvertreter der Messeauftritt bei der Interboot ein voller Erfolg. Team Germany präsentierte sich mit einem exklusiven Messestand und eigener Steganlage, mit dem F1 Rennboot, im Vorführhafen in Friedrichshafen. Ebenfalls der Gewinn bei der Liquid Quarter Mile, mit dem F1 Rennboot, setzte wieder ein Highlight.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


09.09.09: TEAM GERMANY Yachting. DIE MARITIME LIFESTYLE LINIE.

 

Team Germany präsentiert auf der "Interboot 2009" in Friedrichshafen das neue Projekt "Yachting", für Yacht- und Bootsleute. Unsere Partner sind Puma und Bavaria Yachts. Wir werden eine neue maritime Merchandising Kollektion von Puma, im Design Weiß/ Navy blau, auf unseren Stand im Messehafen vorstellen.  

Zusätzlich wird ebenfalls die neue Team Germany Racing Kollektion von Puma und das neue F1 Rennboot im Hafenbecken präsentiert.

zurück zum Seitenanfang
05.09.09: F1 Grand Prix Willersbach / Österreich
 
Erster Renneinsatz als Test für Nachwuchsrennläufer Tim Lewalter in der Formel 1. In Willersbach, auf der Donau, bestritt Tim sein erstes Rennen hinter dem Force Formel 1 Rennboot und zeigte Ausdauer und eine gelungene Performance im Rennen. Er konnte zum Rennende die schnellsten Runden fahren. Das zeigte, wie gut seine körperliche Fitness für diesen Extremsport ist. Tim beendete das Rennen mit dem 7. Platz. Er wird 2010 in der Formel 2 starten und weiterhin Testrennen auch in der Formel 1 bestreiten. Ebenfalls wird er als Ersatzfahrer für die Formel 1 bereit stehen. Der offizielle Einstieg in die Formel 1, als deutscher Wasserskirennläufer, ist für die Saison 2011 geplant, in der auch die Weltmeisterschaft in Australien stattfinden wird. Wir danken Gerhard Schauerhofer, der als Ersatz von Sebastian Tietz, neben André Schürle als Co-Pilot in Willersbach fungierte und einen professionellen Job ausführte.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang


02.09.09: granini –  die Marke für Fruchtliebhaber – neuer Partner von F1 Team Germany

 

Seit jeher stehen die Säfte von granini für intensive Fruchtigkeit und Vielfalt. Die jahrzehntelange Erfahrung von granini und die sorgfältige Auswahl der Früchte garantieren einen außergewöhnlichen Fruchtgenuss. Den zusätzlichen Fruchtkick für Crew und Gäste des F1 Teams Germany liefert "cuaro" – das fruchtig-natürliche Erfrischungsgetränk von granini – bekannt aus der Szenegastronomie!

zurück zum Seitenanfang


20.08.09: Kampen / Sylt – Exclusiv – Präsentation und Supershow auf der Insel

 
Team Germany präsentierte mit seinem Partner Lech/Zürs Tourismus das F1 Boot in Kampen auf der "Whiskymeile", am 19. und 20. August. Das Tophighlight war am Abend die Fahrt mit der speziell angelieferten Pistenmaschine als Zugfahrzeug für das Rennboot, welches beides als Plattform von der Trachtenkapelle von Lech diente und der ganze Tross fuhr durch die "Whiskymeile" und spielte, zeigte sich, vor jeder Gastronomie - Location. Am Straßenrand und in den Bistros fanden mehrere tausende Zuschauer Ihre Begeisterung. Es war eine Präsentation der Superlative. 


TV-BERICHT - click here! 


Präsentation vor Louis Vuitton & Chopard
Bild
zurück zum Seitenanfang
Fahrt durch die "Whiskymeile" mit Pistenmaschine und Rennboot
 
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
Die Insel & Das Team
 
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
16.08.09: Berlin, Team Germany mit Stefan Hagin ist Weltmeister in der Formula MERCURY
 

Stefan Hagin von Team Germany gewinnt die Weltmeisterschaft in der Klasse Formula MERCURY. Er zeigte eine unschlagbare Performance, gewann das Qualifying und belegte bei jedem von 4 Läufen Platz 1.
Es war ein internationales Starterfeld aus 5 qualifizierten Nationen.

Team Germany möchte sich bei Bootsbauer Christian Molgaard, für ein speziell für Stefan gebautes Boot, bei Motorenspezialist Nico van Akeleyen, dem "special" Propellermann, Stefans Team vor allem Fritz Hagin, Puma, Ravenol Motoröl und Beck-Kanal.de, recht herzlich bedanken, die für dieses sensationelles Resultat mit verantwortlich sind.

Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
26. Juli 2009 F1 World Championship Belgien
 


24. Juli F1 Race Antwerpen. Auf perfekten Wasserbedingungen und nicht so hohen Wellen, wie im Prince-Albert-Kanal, fand das 3. Rennen zur WM am Freitagabend vor der Stadtkulisse von Antwerpen, auf der Schelde, statt. Es war ein Highspeed-Race mit Spitzengeschwindigkeiten von über 150 km/h auf der Geraden. Team Germany konnte fast das ganze Rennen den 6. Platz behaupten musste aber bedingt durch die Verletzung des Rennläufers Sergio Moerman, die letzten 10 Rennminuten etwas Geschwindigkeit reduzieren und erreichte einen 8. Platz. Mit diesem Ergebnis zeigte sich das Team, für die erste Saison in der Formel 1 und der ersten Weltmeisterschaft, sehr zufrieden.

Bei der Klasse F1 Junior Boys and Girls belegten wir mit Rennläuferin Victoria Hummel einen sensationellen 4. Platz in Antwerpen.

26. Juli F1 Final Race Viersel. Der Prince-Albert-Kanal in Viersel war der spektakulärste Schauplatz bei der WM. Durch die 32 Boote am Start waren über 1 m hohe Wellen im Kanal, so dass die Teams mit schwersten Bedingungen zu kämpfen hatten. Durch das Rennen am Freitagabend in Antwerpen konnte sich unser Rennläufer Sergio Moerman leider nicht genug erholen. Deshalb war nur ein respektabler 10. Platz in Viersel möglich. Es waren über 20.000 Zuschauer an der Rennstrecke und F1 Team Germany begrüßte zahlreiche Partner und Sponsoren in seiner eigenen VIP-Lounge.

In der Klasse F1 Junior Boys und Girls belegten wir mit Rennläuferin Victoria Hummel einen 5. Platz.

Nun beginnen die Vorbereitungen für die F1 Europameisterschaft in Frankreich 2010 und der nächsten F1 Weltmeisterschaft in Australien 2011.


Impressionen von der WM 2009


F1 Team Germany in racing
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
23. Juli 2009 F1 World Championship Belgien
 



Die belgische Hafenstadt Gent ist der erste Schauplatz der Weltmeisterschaft im Formel 1 Wasserskiracing und begeisterte bereits am ersten Wochenende die Massen. Das neue deutsche Team, das zum ersten Mal bei einer Formel 1 WM mitfährt, konnte bereits im ersten Rennen am 19. Juli überraschend gut mithalten und lag in der letzten Runde auf einem überragenden 8. Platz. Bei extrem rauhen Bedingungen, erwischte Wasserskiracer Sergio Moerman eine Welle und stürzte kurz vor Ende der Distanz schwer. Den Zuschauern stocke aufgrund der spektakulären Überschläge der Atem. Sanitäter waren sofort zur Stelle um den verletzten Rennläufer zu bergen. Moerman hatt Glück im Unglück und zog sich "nur" Blessuren an der Wirbelsäule zu. Beim zweiten Rennen in Genk - wenige Tage später- und erneut extremen Witterungs- und Wasserbedingungen konnt Sergio Moerman nur angeschlagen ins Rennen gehen. Aufgrund seiner Blessuren fuhr das deutsche Team keinen vollen Rennspeed und belegte einen respektablen 12. Platz.    

Weitere Informationen:


F1 Junior Boys und Girls

Hier holte  F1 Team Germany mit der jungen österreichischen Nachwuchsläuferin Victoria Hummel den fünften Platz von 18 gestarteten Teams   Die F1 Weltmeisterschaft endet dieses Wochenende mit den Rennläufen in Antwerpen am Freitag und dem Finale in Viersel am kommenden Sonntag. Das deutsche Ärzteteam vor Ort leistet momentan Schwerstarbeit um den Rennläufer Sergio Moerman so fit zu machen, damit er auch die beiden letzten Läufe für Deutschland bestreiten kann.
zurück zum Seitenanfang


Welcome, to the World Championships 2009 in Belgium, from 19th of July to 26th of July.

 

Team Germany heißt alle Sponsoren, Partner, Freunde und Pressevertreter zu dem großen Ereignis willkommen. Wir werden mit 2 Teams am Start sein:
dem F1 Team Germany mit Pilot André Schürle, Co-Pilot Sebastian Tietz und Skier Sergio Moerman
dem F2 Team Germany mit Pilot Reggy Goelen, Co-Pilot Michel Borremans und Skier Tim Lewalter.

Es werden 31 Teams aus 10 verschiedenen Nationen gleichzeitig im Rennen an den Start gehen.

 

zurück zum Seitenanfang
12.07.09: F1 Grand Prix Geel / Belgien – Rennende nach 20 Minuten für Team Germany!
 
Beim internationalen Wasserskiracing in Belgien musste das Team Germany das Rennen nach 20 Minuten vorzeitig, auf Platz 5 liegend, beenden. Sergio Moerman, der sich beim WM-Abschlusstraining vor 2 Wochen in Viersel, bei einem Sturz verletze, musste schmerzbedingt aufgeben. Das Team beschloss kein weiteres Risiko einzugehen, auf Hinsicht der bevorstehenden Weltmeisterschaft vom 19. – 26. Juli in Belgien.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
zurück zum Seitenanfang
        
COPYRIGHT 2008-2017, All rights reserved. Team Germany Racing | Design and Technology by perpixel Werbeagentur Heidelberg Contact Impressum